Muß gehen...

Ich habe ja diese Woche die Schicht getauscht. Das heißt für mich 3 Wochen am Stück früh um 4 Uhr aufstehen. Ausgemacht war eine Doppelschicht zu fahren, um das besondere Pulver herzustellen.
Leider fiel ein Kollege aus, und so hab ich die ganze Zeit allein die Fahne hochgehalten.
Bei dieser Pulverproduktion fallen auch mal Abfälle an. Staubsauberbeutel mit Pulverresten oder auch Abfälle die während der Produktion anfallen. Da auf jeder Zutat bei mir in der Firma der tote Fisch oder andere Warnhinweise stehen, ist auch dieser Abfall als gefährlicher Sondermüll zu entsorgen.





Die Frage der letzten Jahre war nun, wohin mit den 25 ltr. Eimern mit dem tollen Abfall? Keiner wusste es. War das Zeug einfach so zu entsorgen bei den normalen Sondermüllabfällen oder ist es was besonderes?
Heute nun die Erkenntnis bei einem Rundgang der monatlichen Kontrollgruppe: Einfach zum örtlichen Entsorger damit. Also gut, dann eben so. Eine Gitterbox mit 12 Eimern bestückt und ab...
Von wegen...bitte nur 7 Eimer auf Europalette.
Nun sind die Eimer mit 25 ltr. Fassungsvermögen ja nicht grade klein. Und 6 Stück passen auch super auf die Palette - aber 7?
Vorne und hinten passt das nicht richtig. Und verzurren und sichern sollte man den Dreck ja auch...
Mittels der normalen Verzurrung durch Stahlbänder waren die 7 Eimer auf der Palette nicht zu bändigen. Nach mehrmaligen Versuchen hab ich das ganze dann als undurchführbar gemeldet.
Jetzt werden die Paletten mit jeweils 7 Eimern erstmal zur Betriebsinternen Sammelstelle gebracht, die sollen sich einen Kopf machen.

Ich kann nur sagen: GOTTSEIDANK IST WOCHENENDE!!!

In diesem Sinne...

Beliebte Posts