Like...

Gestern passierte etwas seltsames in der Firma. Ein Kollege wurde zum Schichtbeginn vom Werkschutz zu seinem Spind begleitet, und räumte ihn aus. Er müsse sofort die Firma verlassen,  er sei fristlos gekündigt.
Nach kurzer Gerüchteküchenkochzeit war soweit bekannt:
Der Kollege war letzte Woche krank geschrieben - ok. Der Kollege wurde auf Facebook markiert - ooookeeee. Der Kollege wurde wohl während seiner Krankschreibung auf einer Discoparty markiert (oder auch selbst gepostet?)
Aha...dafür ist also dieses soziale Netzwerk gut. Man macht sich zum Horst und stellt das auch noch online. Oder es tut jemand anderer für einen.
Ich wusste doch...irgendwas spricht gegen Facebook...
Sicher, Marc Zuckerberg hat auch über mich Informationen, ich nutze ja WhatsApp...aber auch Google speichert dieses hier und hat einen Einblick in mein Leben. Aber ich werde trotzdem höllisch aufpassen was und wieviel ich von mir preisgebe. Man macht Jugendsünden auch im Netz, hab ich auch gemacht. Ich warte bis heute noch auf Tantiemen für eine Geschichte...aber man lernt daraus und setzt es um....oder auch nicht..siehe oben.

Ich wünsche meinem Kollegen nun alles Gute bei der bevorstehenden Gerichtssache und hoffe, daß er mit einem blauen Auge davon kommt bald wieder einen neuen Job in Aussicht hat.

In diesem Sinne...

Beliebte Posts