Kurz mal ein Auge zudrücken...

Wie man vielleicht weiß, bin ich Player. Genauer: Playstationspieler. Und ein Spiel hat es mir seit 2 Jahren besonders angetan. Sniper Elite V3.
Ein sogg. Shooter...jaja ich weiß, böse böse...
Aber jetzt mal egal.
Bei diesem Spiel gibt es natürlich auch einen online Mehrspielermodus. Und in diesem Modus habe ich einige Leute immer wieder in meiner Gruppe gehabt. Durch das Headset spricht man auch miteinander und es war immer recht lustig.

Nun hatte jemand die Idee, man solle sich auch mal im Real life treffen. Hmm....da wir ein bunter Haufen aus mehreren Nationen waren, hat man eigentlich nichts auf diese Idee gegeben. Aber Denkste!
Der Holländer, die beiden Österreicher und diverse deutsche Spieler haben es gewagt.
Am letzten Wochenende hat man sich im Harz getroffen.
Und was soll ich sagen? Lustige Leute, alle auf einer Welle und viel Spaß hatten alle.

Sicher, es gab viel zu erzählen über das Spiel. Allerdings haben wir das nicht in der Öffentlichkeit gemacht.
"Als ich den damals 4 mal abgeschossen hab, und dreimal mit Kopftreffer...", " Ich hab alle Neulinge erstmal zur Strecke gebracht und denen ordentlich die Birne weggeballert..." Sowas kann andere Lokalbesucher schon verunsichern...*LOL*

Wir waren in einer kleinen Pension untergebracht die malerisch an einem Berghang in Bad Grund lag. Die Zimmer schön und sauber, der Wirt sehr bemüht aber trotzdem entspannt, und das Frühstück ausreichend und reichlich. Preislich natürlich eher im unteren Bereich, aber Preis/Leistung voll ok. Bei Booking.com die Pension mit der besten Punktzahl.
Jedenfalls werden weitere Treffen stattfinden, da sind wir uns alle sicher.

Nach dem Treffen am Sonntag, war dann der 2. Teil des Kurzurlaubes angesagt. Bei der Heimfahrt haben meine Lebensgefährtin und ich noch für 2 Tage in Bamberg Station gemacht.
Bamberg ist eine schöne kleine romantische Stadt. Die Altstadt ist mit ihren engen Gassen und Fachwerkhäusern malerisch. Die Lokalitäten sind sehr gut, es gibt für jeden Geschmack etwas. Und für den besonderen Geschmack gibt es eine Spezialität: Das Rauchbier. Hier in Bamberg liebevoll
"Schlenkerla" genannt. Eher eine politisch unkorrekte Bezeichnung. Der damlige Brauer, der das Rauchbier braute, hatte einen Betriebsunfall und kam unter ein Fuhrwerk. Seitdem zog er ein Bein nach, er "schlenkerde"...und die Bamberger verniedlichen gern mit einem "la" am Ende. Also  war es fortan nicht das Rauchbier, sondern eben das "Schlenkerla".
Ein Bier, welches ganz stark nach geräuchertem Schinken schmeckt. Einen neue Erfahrung für einen Vegetarier.
Wir haben eine Stadtrundfahrt in einem kleinen roten Bus gemacht, und viele Anekdoten und Geschichtliche Besonderheiten erfahren.
Z.B. wurde der Bamberger Dom für Filmaufnahmen hergenommen. Und zwar für die Neuverfilmung von Dumas "Die Drei Musketiere". Wenn man den Prachtbau und den Platz herum sieht, kann man sich d´Artanan, Portos, Aramis und Atos sehr gut vorstellen.

Das Gebäude über der Regnitz ist übrigens das alte Rathaus. Es ist einfach an die Brückenkonstruktion angeklebt. Leicht schief, aber mit Charme. Die Bamberger waren sehr gewitzt. Sie wollten ein eigenes Rathaus, der damalige Kurfürst erlaubte es aber nicht. Auf  Land hatte er das sagen, aber nicht auf dem Wasser...ergo...
Die zwei Tage in Bamberg waren herrlich, das Hotel mitten in der Altstadt war sehr gut. Alt zwar das Gebäude, aber die Zimmer mit moderner Einrichtung. Das Frühstück war ebenso reichhaltig wie in Bad Grund, und lecker.
Die Restaurants, welche wir am Abend besucht haben, waren urig, aber dennoch sehr zu empfehlen.
Kurz: Bamberg ist eine Reise wert. Auch wenn viele Touris (ups...wir waren ja auch welche) unterwegs waren, hat uns die Stadt sehr gefallen.
Also...auf gehts nach Bammbersch.

In diesem Sinne...

Beliebte Posts