Männershopping...

Letzten Freitag bekomme ich eine SMS (ja, der Nutzer verweigert Whatsapp), daß mein Bikerkumpel am Samstag nach Sonthofen zu Held will, um sich neu einzukleiden. Neues Moped - neue Klamotten...
Nach kurzem Überlegen - zugesagt.
Also treffen wir uns am Samstag um 13 Uhr, und machen uns auf den Weg. Er hat sein Navi programmiert, da die Autobahnen komplett voll sind, sodaß wir über kleine Straßen und Bundesstraßen in ca. 1,5 Std. vor Ort sein sollten. Genug Zeit, sich was schickes auszusuchen.

Da ich die Strecke nach Sonthofen eigentlich kenne, ( 1 Jahr BW vor Ort), wundert es mich ein wenig, welche Wege er einschlägt. Aber die Straßen sind gut, kurvig und wenig Verkehr...also alles soweit paletti.
Als der Grünten vor uns auftaucht, überlege ich schonmal, ob ich mir nicht auch was neues gönnen soll. Vorsorglich habe ich meine Heldhandschuhe eingepackt, da bei denen die Lederfarbe abgeht, will ich nachfragen, was man da machen kann...
Komisch, grad war der Grünten doch links voraus....jetzt ist er rechts von uns?? Und genaugenommen sind jetzt auch schon fast 2 Stunden rum, und noch kein Straßenschild mit Sonthofen....?
Immenstadt voraus...immerhin, dann kann es nicht lang dauern, wir müssen nach rechts - und mein vorausfahrender Kollege - blinkt links....
An der nächsten Kreuzung schließe ich auf und frage wo er eigentlich hin will? Er deutet aufs Navi und mir schwant - er hält sich strikt an die Ansagen der Kiste.
Ich deute nach rechts - Sonthofen - und er biegt ab und wir fahren, Umleitungsbedingt, auf der Bundesstraße direkt nach Soho ein. Nach knapp einem Kilometer auf der linken Seite - "Sie haben ihr Ziel erreicht"...liegt Held. Der Laden mit seinem direkt angeschlossenem Outlet bietet alles fürs Bikerherz. Es stehen jede Menge Maschinen vor dem Laden. Österreicher, Litauer, Schweden und Schweizer...aber auch viele Deutsche. Komischerweise hauptsächlich GS´n. Hie und da auch eine XT 1200 Super Teneré...also nur Reisemaschinen.


Auf meinen Nachfrage, was sein Navi da eigentlich gemacht hat, geht er die Einstellungen kurz durch und wird verlegen...äääh, öööh, da ist wohl ein kliiiitzekleiner Haken bei "Schönste Strecke " gelandet.... Ok, schön wars, aber wenig Zielführend.

Im Laden viele neue Kleidungsstücke und er zieht los, um sich was auszusuchen. Die Verkäuferinnen vor Ort sind, sagen wir, Semiinterressiert an uns. Als ich auch noch mit meinen Handschuhen an die Theke trete und nach dem Procedere der Reklamation frage, geht der Rolladen buchstäblich runter.
Kassenzettel? Vor 2 Jahren? EC- Karte? Buchungsauszug bitte... und ja, ist ein Reklamationsgrund, aber irreperabel. Werden vernichtet und dann evt. durch Nachfolger getauscht oder Gutschrift...
Das die Kurzform des Gesprächs. Später noch mehr dazu...

Mein Kumpel steht etwas ratlos bei den Hosen, er hat sagen wir mal...Heldenmaße. Bei über 1,90m Körpergröße sind nicht alle Beinkleider geeignet.
Als sich eine andere Verkäuferin seiner erbarmt, wirds lustig. Unkompliziert wie mein Kumpel ist, verzichtet er auf Umkleidekabinen und steht ruck zuck im Schlüpper (Stil Slip) im Verkaufsraum.
Und als die Fachangestellte dann auch noch bemerkt, daß mein Kumpel viel Geld in sein Outfit stecken will, wird sie vollends wuschig.
Nach der Hose gibt´s nämlich noch den passenden Ledergürtel, ein Funktionspolohemd und schlussendlich noch eine Motorradjacke (nebst Protektoren) dazu. Und da auch nicht irgendeine Joppe - nein, das neueste und modernste Stück aus der Hauskollektion.
Da es Größentechnisch etwas mangelt, marschiert die Dame dreimal ins Lager und kommt meist mit einem neuen Stück zurück.

Zwischenzeitlich hab ich mir ein neues Paar Handschuhe ausgeguckt. Nicht so einfach mit meinen Griffeln. Breite Handflächen - kurze Finger...hmpf.
Aber es gibt ja auch Sondergrößen.
Nachdem ich mich mit der anderen unbeschäftigten Verkäuferin darauf geeinigt habe, die defekten Handschuhe zur Prüfung einzuschicken, habe ich meine Neuerwerbung bezahlt, und habe auf die Gesamtrechnung meines Kumpels gewartet...
Knapp über 830 € hat er letztendlich da gelassen - wenn sich da die Lauferei ins Lager mal nicht gelohnt hat.

Nach dem Einkauf sind wir noch kurz bei Mc D. eingefallen - liegt praktischerweise direkt neben Held. Während des Essens zogen dicke Wolken auf, und es regnete erstmal ordentlich. Laut Wetterapp sollte das aber in 15 Min. vorbei sein, und ein Fenster zur Heimfahrt würde sich öffnen.  Merke: McD Servietten eignen sich NICHT zur Sitzbanktrocknung. Die Fusseln!!!!
Nachdem wir geklärt hatten, welche Kategorie ins Navi getippt wird, sind wir fast in Luftlinie zur A7 gedüst. Fuhren wir an der linken Seite am Berg wurden wir nass, rechts herum blieben wir trocken. Am Rasthof Allgäuer Tor hab ich nochmal vollgetankt, und dann ging es ab, meist linke Spur über die Autobahn.  Immer vor der Regenwand her, so blieben wir trocken bis zu Hause.
War ein toller Tag, lustige Gespräche im Laden, und schöne Motorradstrecken.

Nochmals zu den defekten Handschuhen...
Ich habe sie diese Woche zu Held zur Prüfung geschickt, ohne Druck zu machen, was denn nun mit ihnen geschehen soll.
Eine Email nach zwei Tagen vom Shop teilt mir mit, daß dieser Schaden noch nie vorkam, aber es ja kein Sicherheitsrelevanter Schaden sei, man da nix machen könnte und sie mir zurückgesandt würden... Soso...
Aber immerhin würde ich für meine Unannehmlichkeiten einen 20% Bonus auf den Kauf meiner NÄCHSTEN Heldhandschuhe bekommen....WTF???
Die Rückmail von mir war höflich, aber bestimmt. Die ganze Sache sei ja von Ihnen ins Rollen gekommen, Danke für den Bonus, aber schon zu spät und nochmals Danke für das Bemühen, mich als Kunden zufrieden zu stellen...
Ich hebe die Mail auf, vielleicht komme ich ja nochmal in nächster Zeit dorthin, und berufe mich auf die 20 %...

In diesem Sinne...


Beliebte Posts