Deutschland spielt...freie Straßen...

An diesem Sonntag treffen zwei Dinge aufeinander die jeden Motorradfahrer begeistern.
Deutschland hat sein Eröffnungsspiel bei der WM, und das Wetter ist geradezu perfekt zum biken.
Das erstere verhilft dem Biker zu freien Straßen, da viele sich zu Hause einrichten um den frühen Abend vor der Glotze zu genießen, und das zweite wird gnadenlos von uns genutzt.

Früh morgens fahre ich zu meinem Bikerkumpel und stehe vor verschlossenem Anwesen. Kurz aufs Handy geschaut, aha eine Nachricht. Er ist schon an der Tanke Luft kontrollieren.
Also kurzer U-Turn und ab zur Tanke.
Kurze Begrüßung und dann geht es auch schon los. Wir wollen in den Südosten - Richtung Ammersee fahren. Sein Navi bekommt wieder mal eine Chance zu zeigen ob es jetzt sich an die Wünsche seines Herrn halten will.

Nach einer kurzen Pause machen wir uns auf den Weg in Richtung Kloster Andechs. Eigentlich ein POI (Point of Interest) den jedes Navi ohne Probleme finden sollte.
Da aber BMW es lustig findet jeden geteerten Weg als absolut befahrbare Strecke zu halten, machen wir ein paar Kurzbesuche auf verschiedenen Einödhöfen. Endlich mal Abwechslung im tristen Alltag der fleissigen Bauern. Fahren einfach zwei Motorräder in den Hof und gucken dumm...

Nach ein paar Anläufen hats dann doch geklappt, wir sind da.


Da das Kloster eigentlich nicht für seine spirituelle Kraft, sondern eher für die spirituose Vielfalt bekannt ist, fand ich das Schild der Gemeinde auf dem Weg zur Klosterbrauerei sehr lustig...
"Wallfahrer"...ja nee is klar....











Nach der kurzen Pause sind wir dann am Ammersee entlang gefahren und haben einen Platz gesucht um einen Kaffee zu trinken, der nichts mit Andechs und dessen Preisgestaltung zu tun hat.
Haben wir gefunden. Eine kleine Bucht zum Baden, mit einem Kiosk dabei, wo es einen "Pott" Kaffee und ein nettes Schwätzchen gab.
Das Wetter war zwar nicht Badefähig, und es gab auch nur ein paar hartgesottene die sich auf dem Wasser aufgehalten haben, aber immerhin regnete es nicht und die Temperatur war mit 21 ° sehr erträglich in der Motorradkluft.

Nach dem Kaffee sind wir dann nach Raisting gefahren. Dort gibt´s ein paar schöne Satelliten Schüsseln, die aber nur für den Erdfunk geeignet sind ( wers glaubt). Nachdem wir eine kleine Durchfahrtsmissachtung begangen hatten, konnte ich auch hiervon schöne Bilder machen.
Dort war Radiotechnisch soviel los, daß mein Radio im Helm selbstständig alle 10 Sekunden den Sender gewechselt hat. Nervig.

Weiter gings und dann waren wir letztendlich in Dießen gelandet. Die Eisdiele in der nicht befahrbaren Fußgängerzone war dann unsere. Ein lecker Eis als Ausklang für den Tag hatten wir uns verdient.
Anschließend waren wir wieder mal im Zeitdruck. Also dann doch wieder ein Stück Autobahn um Zeit gut zu machen. 15 Min. auf der A 96 reichten um uns einen kleinen Zeitsprung zu ermöglichen.
Noch kurz bei Arol vorbeigefahren und auftanken....aber 1,489 für nen Liter Sprit? Dann eben nur ein paar Liter die bis nach Hause reichen.
Dort angekommen sehe ich leider folgendes:
Der Kupplungsdeckel schwitzt. Ich weiß, daß hinter diesem Deckelchen eine O-Ring Dichtung sitzt. Aber ich habe keine Maße und weiß auch nicht, ob ich das einfach auschrauben und austauschen kann. Ich habe mal ne Anfrage im V-Stromforum eingestellt, mal schauen. Ansonsten muß ich nochmal zum Mehrmarkenhändler gehen....blöd...

Ich werde berichten.

In diesem Sinne...



Beliebte Posts