Ab auf die Platte...

Samstag ist wieder Bikertag! Das Wetter perfekt, die Route ausgesucht und so gegen 10 Uhr gehts dann auch wieder auf die Tour.
Diesmal allerdings mal nicht nach Süden, sondern eher nach Norden. Ich habe in vielen Youtube Videos gehört: "Ich fahr dann mal auf die Platte zum Bikertreff"....also hab ich mich mal schlau gemacht und das ganze ist in Löwenstein - die Löwensteiner Platte. Auf dem Weg dorthin plagen mich auf einmal heftige Kopfschmerzen. Drückt der Helm? Nein. Migräne? Kenn ich nicht bei mir....und trotz gutem Frühstück denke ich, daß ich einfach für die knapp 30 ° Aussentemperatur zu wenig getrunken habe. Also halten wir kurz in Hohenstaufen mit

Blick auf die Burg und trinken vom mitgenommenen Proviant.


Die Löwensteiner Platte ist ein Bikertreff der gewachsen ist. Eigentlich nur ein Ausflugsparkplatz der eine tolle Aussicht auf die Gegend hat. Die kurvenreiche Strecke ist für Biker ein Genuß.


Dort hat sich ein Imbisswagen platziert, der Getränke und kleine Snacks vertreibt. Reicht für eine kleine Pause.
Nach einem Kaffee und einem Plätzchen im Schatten machen wir uns wieder auf den Weg durch das bewaldete Gebiet und genießen weite und enge Kurven. So langsam wirds Mittag und wir suchen einen schönen Fleck für die Mittagspause.
Wir werden in Beilstein fündig, einem Drive In Café mit großer nicht nur Caféfans begeisternder Karte.


Mit Blick auf die Weinberge haben wir uns einen "kleinen" Snack gegönnt...













Die Naviation wird diesmal zweigleisig gemacht. Unsere beiden Navis sind sozusagen paralell geschaltet. Allerdings sind sich die beiden nur zu 20% einig, was die Streckenführung betrifft. Das BMW Navi muß von einem Wanderweg- und Bauernhoffetischisten programmiert worden sein. Wie sonst kann bei der Einstellung "Schöne Strecke" Wege vorgeschlagen werden die bestenfalls als geteerte Wirtschafts/- Wanderwege durchgehen und warum werden abgelegene Höfe als Verbindungsstraßen aufgeführt und wir durch viele Einzelhöfe gelotst werden sollen? Mein Navi ist auf einfach Kurvenreich programmiert und bleibt eigentlich auf den offiziellen Straßen.
Teilweise weisen die Navis total gegensätzlich die Strecke aus - und das soll einer verstehen.

Nachmittags wenden wir uns auf den Heimweg. Erst wieder nach dem BMW Navi, aber das ist einfach Schrott! Auf der Suche nach einer Tankstelle lotst uns das Teil zu einer geschlossenen Gastankstelle!!!
So ein Quatsch - also ich würde das Teil zurückgeben.

Nach dem Tanken machen wir uns über den Drakensteiner Hang auf den schlängelden Nebenstraßen gen Heimat. Dort sind noch einige schöne Straßen die  durch jedes Dorf führen und von vielen Blitzern gerahmt sind. Aber wir sind taff und halten uns in den Ortschaften peinlichst an 50 oder 40 km/h.

Zu Hause angekommen stelle ich leider fest, daß die Firma Held in Sachen Qualität und Haltbarkeit bei Handschuhen bei mir in der Gunst stark gesunken ist.
Meine Held Sambia Sommerhandschuhe lösen sich wieder auf! Am linken Zeigefinger geht die Naht auf. Und das liegt nicht an irgend einem scharfkantigen Kupplungshebel oder Griff, weil die vorherigen Handschuhe sich an einer anderen Stelle aufgelöst hatten.
Also wieder Kontakt zu Held aufnehmen und die Teile einschicken...


Ich hatte bei meinem Motorradersatzteilhändler angerufen und nach meinem Ersatzteil nachgefragt. Zwei mal....leider war es nie mit der Post mitgekommen. Als ich Freitags angerufen habe, wurde zugegeben, daß die Bestellung verschlampt wurde, und das Teil erst die nächsten Tage kommen wird.
Ich werde Montag hinfahren und mal etwas rummaulen...

In diesem Sinne...

Beliebte Posts