Bin ich von gestern?...

Es gibt neues...

Leider nicht unbedingt bei meinen Motorrädern, aber auch etwas was mich beschäftigt.

"Früher" hatte ich das Gefühl, wenn man ein Auto hatte, dann war das eine sichere Bank. Man hat nach Inspektionsplan oder Wartungsplan das Auto zur Werkstatt gebracht - und gut wars.

Auch hatte ich das Gefühl, das passierte nur alle Jubeljahre mal. Und ich weiß, mein Vater hatte immer Neuwagen, meist alle 3-4 Jahre...

Jetzt bin ich selber schon Besitzer von verschiedenen Autos gewesen, aber bis heute habe ich bei dem jetzigen Captur die meisten "Probleme". Der Ölverlust/-verbrauch, das nicht funktionierende Navi, und nun die neueste Variante...Kaputt nach 5 Jahren.

Gut, er ist jetzt nicht direkt kaputt, aber so beschädigt, daß die Versicherung einspringen muß. Gottseidank bin ich gut versichert und bisher scheint es so zu sein, daß ich keine Kosten sondern nur Mühen mit dem Problem haben werde.

Was ist passiert? Diesen Oktober war der Captur zur Jahresinspektion und TÜV fällig. Info: der Captur ist Baujahr 2015. Die jährliche Inspektion sehe ich z.B. als Nepp an, aber noch gehört mir der Wagen  nicht, also muß ich das einhalten. Da die Inspektion jährlich, oder eben alle 30 000 Kilometer notwendig ist, würde ich bei meiner Fahrleistung 3- 4 Jahre brauchen, um den Termin zu erreichen.

Ich schweife ab...also der Captur war beim freundlichen Renaulthändler und wurde fachgerecht durchgesehen.

Ohne Mängel TÜV bekommen, obwohl das eigentlich bei dem jetztigen Ergebnis nicht sein kann, aber egal. Bei der Abholung wurde ich auf einen Steinschlag auf der Scheibe hingewiesen, den man sich anschauen sollte, da er repariert werden müsse. Also hätte er gar keinen TÜV bekommen dürfen, da im Sichtbereich...

Außerdem warte man noch auf eine Freigabe für die Heckklappe. Mir schwante übles, da ich ja regelmäßiger Mitleser im Capturforum bin. 

Also folgendes ist Tatsache: Außer einem kleinen Steinschlag in der Mitte der Windschutzscheibe ist die Scheibe an sich schon im Sack:

Die Scheibe ist komplett durch - oben links. 

Da ich das Auto vor dem Termin in der Werkstatt komplett gewaschen habe, und auch mittels Nanoprodukt komplett behandelt habe, bin ich mir sicher, die Scheibe war nicht kaputt als ich das Auto abgegeben habe. Aber Beweise das mal...

Auch die Heckklappe hat nach nur 5 Jahren Behandlungsbedarf. Und zwar rostet die Heckklappe von innen heraus!!!!!

Oberhalb des Capturschriftzuges blüht der Rost unter dem Lack. Grund dafür ist die chemische Reaktion von Chrom, Stahl und Regenwasser. Auch die Montage ist mangelhaft. Durch Erschütterung der Heckklappe beim schließen oder Schlaglöchern schlägt dieses Designelement anscheinend leicht an die Klappe und begünstigt so eine mechanische Beschädigung. Durch die verschiedenen Materialien wird eine chemische Reaktion (der Mechaniker sprach sogar von Stromfluss) angeregt, die das Blech sozusagen zersetzt.

Abhilfe ist die Neulackierung der Heckklappe...was bei Dezirrot nicht ohne ist. Auch eine Unterfütterung des Schriftzuges wird gemacht. Dafür wird aber erst noch die Freigabe von Renault eingeholt, fällt wohl unter Garantie gegen Durchrostung...

Einen Termin für den Scheibentausch habe ich schon, allerdings durch Versicherungsmäßiger Werkstattbindung nicht bei Renault. 

Genug nun von der Dose...

Etwas neues habe ich doch am Motorrad doch noch...Ein Sicherheitsfeature *grins*


Na?...erkannt?...

Der Navihalter ist nun abschließbar. Aber war nicht einfach - habe etwas Lehrgeld bezahlt.

In Kleinanzeigen habe ich nach so einer Sicherung fürs TomTom gesucht. Und ich dachte gefunden. Allerdings gibts ja verschiedene Modelle von TomTom, und ich habe natürlich das falsche erwischt. Aber aus Fehlern lernt man, und nun hab ich das passende auch günstig bekommen. Jetzt läuft halt auf Kleinanzeigen meine Anzeige um die falsche Version wieder los zu werden. Zähe Aufgabe...

Das Wetter wird so schlecht, daß es bald vorbei ist mit Motorrad. Einen Termin für die Ventileinstellung der Großen habe ich schon, und anschließend wird sie in die Winterpause gehen. 

Auf ins neue Jahr mit noch mehr Coronabeschränkungen und vielleicht totalem Reiseverboten.

Unser Griechenlandurlaub ist übrigens abgesagt, wir bleiben zu Hause und trauern der Sonne nach...

In diesem Sinne...


Kommentare

  1. Wozu braucht Ihr denn Sonne? Habt Ihr dieses Jahr noch nicht genug davon gehabt? ;-)

    Renault scheint seinem Ruf treu zu bleiben. Ich habe mal R5 gefahren... schon bei Auslieferung war der angerostet. Seither bin ich nur noch gute Gebrauchte aus heimischer Produktion gefahren...

    AntwortenLöschen

Kommentar posten

Beliebte Posts