Alles neu macht der März...

Es geht voran mit der Saison. Heute war Eröffnungsfeier bei einem nahegelegenem Motorradhändler. Also hab ich mich in die Kluft geworfen, um Stilecht vorfahren zu können. Es war ein gut besuchtes Opening, und es waren auch befreundete Biker und Arbeitskollegen anwesend.
Ich habe mich mal auf diverse Modelle gesetzt, um vielleicht doch noch eine würdige Nachfolgerin für die Tengai zu finden. Mal abgesehen vom Preis finde ich dort ein Modell welches mich schon reizt. Eine Triumph 800XC...
Aber wie gesagt...der Preis...
Auch finde ich es erschreckend, daß es verkaufte Maschinen in der Ausstellungshalle gibt auf denen steht: Nicht draufsetzen - verkauft. Und dann das Preisschild mit der Zahl 16500...
Ich meine, jedem das Seine, aber soviel Geld für ein Motorrad, welches eigentlich nur für die Rennstrecke gebaut wurde, für meine Statur und kaputten Gelenke nicht fahrbar wäre, würde ich mir nie kaufen...
Ok, die Tengai war ein Schnäppchen aus dem I-net, aber selbst wenn ich mir ein "neues" Moped zulegen würde, wäre es keine Neumaschine. Schon die weiteren Kosten für die Regelinspektionen/-intervalle wären ein Graus für mich. Sicher brauchen neue Maschinen eine getimte Wartung. Aber der Gedanke nach 1000, 2500, 6000 und dann alle weiteren 6000 km einen Termin in der Werkstatt machen zu müssen, um das Öl zu wechseln oder die Ventile zu kontrollieren...grauenhaft.
Mein Motorrad muß laufen. D.h. es bekommt seine ihm nötige Aufmerksamkeit jeder Zeit. Das Öl wird regelmäßig kontrolliert, Luftdruck sowieso. Die Wartung die innerhalb des Motors stattzufinden hat mache ich nach "Gefühl"...klingt blöd, ist aber so. Jeder, der sich mit seinem Motorrad beschäftigt und nicht nur den Schlüssel dreht um durch die Gegend zu heizen, weiß was er dem Motor zumuten kann oder nicht.
Dieses Jahr ist bei der Tengai bestimmt noch ein größerer Eingriff nötig, aber diesen schiebe ich so weit in den Herbst wie möglich...es wird wohl auf die Steuerkette und auf einen neuen Kolben hinauslaufen...
Ein Wössner wird dann wohl nötig, weil der Ölverbrauch sich langsam mit der Tankreichweite einpendelt. Also 450 km gegen 450 ml Öl....aber nur, wenn sie stark gefordert wird...
Ich werde sehen, was sie auf der Tour zum Treffen brauchen wird...

In diesem Sinne...

Beliebte Posts