Schwarzes Gold oder Eiertanz auf Öl...

Was mir in der jungen Saison jetzt schon auffällt, und letztes Jahr ein Ärgernis für mich war:
Ölspuren....
Ich meine jetzt nicht die willens gelegten, tödlichen Ölspuren in Bayern, bei denen die Polizei immer noch keinen Verdächtigen ermitteln konnte, sondern solche, die von Verkehrsteilnehmern aus Unkenntnis von Tankvorgängen oder einfach Ignoranten, die ihre alte Karre auf Teufel komm raus bewegen müssen.
Es fällt halt auf, daß neuerdings immer in Kreisverkehren oder scharfen Kurven am Boden des öfteren Ölflecken, Ölspuren oder auch Dieselspuren zu finden sind. Es kann jedem mal passieren, daß die Ölwanne undicht wird oder irgendwas am Fahrzeug kaputt geht. Aber wer ums verrecken seinen Tank bis an die Sichtgrenze voll machen muß und dann in der ersten Kurve nach der Tanke das teure Nass über den Überlauf abhauen lässt, gehört geohrfeigt...

Des weiteren fällt auf, daß die Straßenbehörden fleissig in solch einem Fall die Ölspur Schilder aufstellen.
Allein 6 (!) Stück auf den 20 km bis zur meiner Arbeitsstelle. Tolle Sache das. Allerdings ist seltenst noch mehr gemacht als das Schild aufgestellt. D.h. die Spur ist immer noch auf der Straße, und nicht mit Ölbinder aufgenommen und weggekehrt. Aber es ist ja auch so einfach: Das Schild aufstellen und schon verlangsamt sich der Verkehr und auch die Biker fahren vorsichtig...

Letztes Jahr wollte ich eine schöne Tour über die schwäbische Alb machen. Auf dem Weg nach Urach standen dann 16 solcher Schilder. Die Spur war wirklich über 30 Kilometer und auch entlang der kurvenreichen Strecke nicht weggefegt...
Was hab ich mich geärgert, weil es doch ein blödes Gefühl ist, auf der Ideallinie mit dem Öl konfrontiert zu werden. Ich frage mich was das für ein Fahrzeug war, welches über 30 Kilometer sein Öl verlieren konnte, ohne das die Karre kaputt geht?

Ich will hoffen, daß bis zum Sommer die Leute gemerkt haben, daß Voll beim Tanken eben bis zur Abschaltung der Zapfpistole ist und nicht noch einen Haufen drauf setzen, daß die alten defekten Dosen vom TÜV getötet worden sind und die Straßen gefahrlos befahren werden können.

In diesem Sinne...
 

Beliebte Posts