Das Beinchen is back...

Nach einer Woche, und schon langsamer Nervosität über die korrekte Einsetzung der IBAN und BIC Nummern auf dem Einzahlschein, ist das Federbein wieder in meinen Händen. Äußerlich sieht man nicht wirklich was, aber es sind die inneren Werte die zählen...
Jetzt muß das ganze noch zum Schrauber, und für den Einbau in die Tengai vorbereitet werden. Oben muß die Hülse aufgebohrt und um 2mm abgenommen werden, unten muss die Gabelbohrung auf 15mm aufgebohrt werden.

Dieses Jahr dann noch eine Genussausfahrt mit dem neuen Bein, wird wohl nichts werden, ich werde wohl froh sein, daß die Tengai dann noch in die heimische Garage überführt werden kann, und hier überwintert.

Im Augenblick bin ich also so weit vom Motorradfahren entfernt wie nur was. Es hilft auch nicht, daß all die Bruchstrichfahrer die 4/10 auf ihrem Kennzeichen haben, noch mal heute ihre letzte Runde drehen, und mir das Autofahren zur Qual machen. Das es reine Sommerfahrer sind, erkennt man am Outfit. Kurze Motorradjacken, Jeans (im seltesten Fall Bikerjeans) und Sneakers...ganz selten auch noch Handschuhe... Ganzjahresfahrer sind eindeutig besser ausgestattet...

Da ich ja nun auch nicht mehr das ganze Jahr fahre, aber die Tengai auf jeden Fall angemeldet bleibt, sehe ich das ganze eher sportlich. Meine Zeit kommt auch wieder...

In diesem Sinne...

Beliebte Posts