Noch im grünen Bereich...

Ich habe heute mal beim Anwalt nachgefragt. Dieser war anscheinend noch am Samstag in der Kanzlei, und hat den Widerspruch schon mal Proforma zu unterschrieben. Seine Kollegin, die ich heute kennenlernen durfte, macht den Widerspruch fertig und gibt ihn fristgerecht an die entsprechende Stelle. Auch ist sie sich sehr sicher, daß es genügen Hebelpunkte gibt, um die Situation für mich zu entscheiden. Falls nicht, wird es auf jeden Fall nicht mit der gesamten Summe für mich ausgehen.

Im Geschäft habe ich heute meinen Antrag auf Erhöhung des Behindertengrades abgegeben. Da ich ja schon seit 2008 vom zuständigen Versorgungsamt 30% zuerkannt bekommen habe, wäre es soweit, diese nun mal zu erhöhen. Ich bin heute sogar auf meinen "komischen Knöchel und die komische Stellung meines Fußes" angesprochen worden. Nach knapp 2 Stunden auf den Beinen, sieht man es also schon. Alles schwillt an und mein Knöchel ist nur noch bedingt beweglich...

Von meinem Federbein hab ich noch nichts gehört....leider. Die Banken sind wohl nicht so schnell, wie ich es gerne hätte.
Hätte ich mein linkes Bein auch mal zur Revision schicken sollen? Wenn es nur ginge...

In diesem Sinne...

Beliebte Posts