Hui Buh...

So siehts aus, wenn die Tengai ihren Winterschlaf macht. Sie ist getankt, sauber und von ihrer Batterie befreit. War gar nicht so einfach. Die Gute wollte sich nämlich zunächst nicht den guten Superduperbleifreiundbiofrei Kraftstoff einverleiben lassen. Genauer gesagt, sie wollte nicht starten. Nach mehrmaligen Versuchen kam nicht ein Laut aus dem Anlasser. Was soll das denn?
Nur weil sie mal 2 Wochen unterm Carport steht, gleich so verweigern?
Na, dann also erstmal die Winterklamotten wieder ausziehen, und die Tengai unter den Carport geschoben. Gedanklich die Batterie schon angeschlossen. Aber ich schau sie schräg an, und drohe mit einer hochgezogener Augenbraue, und versuche es nochmal. Ein kurzer Dreh im Anlasser - läuft...
Das soll einer verstehen.

Also nach dem "Anhäsen" (schwäb. für Anziehen), wieder aufgesessen und zur Tanke gefahren. Es passen noch gut 10 ltr. in den Tank und für günstige 15, nochwas Euro ist jetzt ein toller Saft drin.
Beim anschließenden Reinigen alles geputzt, geschmiert, geölt und den Luftdruck um 0,5 bar pro Reifen erhöht. Auf den Rollständer gewuchtet und in die Ecke geschoben. Die Batterie wartet jetzt im Keller auf ihre Reinigung und wird dann im Frühjahr wieder mit Strom gefüllt. Sollte sich irgendwie herausstellen, daß sie nicht will, wird sie ersetzt. So ist das heute im Leben.

Jetzt beginnt die harte Zeit für die Biker der Nation... seit heute morgen ist auch pünktlich der Schneefall gekommen. Zwar bleibts nicht liegen, aber immerhin wird weißes Pulver vom Himmel geschmissen...

In diesem Sinne...

Beliebte Posts