Das erste Opfer...

So, heute am Sonntag war es soweit. Gegen 11 wie mit meiner Bekannten verabredet an der Tanke gewartet. Dort haben nicht nur wir unsere Schätzchen geparkt, sondern auch andere Liebhaber von seltenem Metall sind dort...
Ein Citroén 11CV...
Der Besitzer, ein älterer Herr mußte noch zum Reifen füllen, und so kamen wir noch kurz ins Gespräch. Trotz "H" Kennzeichen ist nicht mehr allzuviel Original an dem Schätzchen...

Dann kamen meine Spezel...noch tanken, Luftdruck...hätte nur noch Kühlwasser gefehlt.

Nachdem alles erledigt ist, fahren wir ins Unterallgäu, genauer in Richtung Memmingen. Auf den kleinen Straßen halte ich gut mir den beiden Gixxer Suzis mit. Die eine hat 98 PS, die andere ist noch gedrosselt auf 48 PS, aber im Anzug steht sie der offenen in nichts nach. Aber mit meinen 42 PS bin ich noch gut dabei. Ich fahre sowieso erstmal vorweg :-DD

Nach gut 50 km wechseln wir, und die "schwächere" der Gixxen nimmt die Führung. Jetzt fahren wir vor Memmingen Richtung Osten und streifen kleinere Dörfer und Weiler. In Waldstücken und in schattigen Gegenden liegt immer noch Schnee, oder Schmelzwasser läuft über die Straße. Also Obacht...

Nach weiteren 50 km biegen wir wieder Richtung Norden und suchen beim Legoland in Günzburg kurz nach einer Erfrischung. Meine Mitbiker haben Hunger und so finden wir das:
Heute ist zwar nicht Dienstag, aber meine Kollegen nehmen das:
Normalerweise ist das eine Portion, aber die beiden Teilen...
Für mich als Vegi natürlich nicht der Brüller, ich bleibe beim Pott Cappuccino. Wärmt und schmeckt...
Anschließend richten wir uns grob gen Heimat aus. Nach 20 km klink ich mich aus, da ich ja aus einer anderen Richtung angefahren bin.
So habe ich noch 30 km für die Fahrt allein nach Hause.
Und da ist sie: Das erste Opfer dieses Jahres...
Bildmitte an der Scheibe...die erste erledigte Mücke dieses Jahr!

In diesem Sinne...




Beliebte Posts