Katzensitting und PC Probleme...

Da ich in meinem früherem Leben mit den schnurrigen Vierbeinern einigen Umgang hatte, wurde ich auserkoren für 2 Tage den Stubentiger der Tochter meiner Freundin zu bespaßen und zu füttern.
Also heute morgen um 8 ausm Bett, und rüber zu dem Kuscheltiger. Beim Türöffnen keine Katze...langsam
trabt der gute aus dem Wohnzimmer zu mir rüber. Er kennt mich, wir haben uns schon bekannt gemacht.
Also die Futterschale gereinigt, und frisches Futter und Wasser gemacht.
Während Felinus speist, mache ich das Katzenklo wieder begehbar. Mein lieber Scholli, so ein kleiner Kater kann ganz große Haufen....
Nach der Fütterei ist noch ne Weile Bespaßung angesagt. Er zeigt mir erstmal wer der Boss ist. Kratzen am Sofa, heulen und auf den Freigang drängen. Aber der ist für das Wochenende abgesagt, da er ja niemanden zum reinlassen vorfinden würde.
Beim Verlassen muß Trick 17 angewendet werden. Ein Leckerli lenkt den schwarzen Blitz ab, und ich kann aus der Tür witschen...
Bis Sonntag werde ich noch 2 - 3 mal den Dienst übernehmen.

Ansonsten kann ich nur berichten, daß ich von einem Fremdgerät aus blogge. Mein Laptop, obwohl erst 5 Jahre alt, hat das zeitliche gesegnet. Natürlich habe ich die keine externe Datensicherung gemacht und Bilder und Texte ausgelagert. Schön Blöd... Bin nun auf der Suche nach einer günstigen Alternative. Gar nicht so einfach. Vor allem, weil viele Angebote so auf bestimmte Anwendungen getrimmt sind, daß es keine Eierlegende Wollmilchsau  gibt. Wenn sie eine hohe Speicherkapazität haben, fehlt es an der Grafikkarte, oder es gibt gleich gar keine, weil der schlaue Chip die Arbeit gleich mit übernimmt. Natürlich nicht für flüssiges spielen geeignet...toll...
Sogar USB Anschlüsse werden teuer gehandelt. Früher waren mal flott 2-3 mit eingebaut, jetzt kann man froh sein 2 normale und vielleicht noch einen USB3 zu erhalten.
Laufwerke? Wozu? Programme zieht man aus dem Netz und selber brennen....man könnte ja unerlaubt was vervielfältigen....also weg damit. Und die Bildschirme sind seltenst 17 Zöller...oder das Gerät ist gleich mal in der Tausend Teuro Klasse angesiedelt. Was ist aus dem erschwingllichen Rechner für jedermann geworden?
 Hat sich wohl nicht gelohnt...

Die Überlegung muß sorgsam getroffen werden...und eifrig gespart. Dann gehts vielleicht bald wieder selber online...
Ich hoffe, daß meine Insolvenz wirklich im August vom Amt beendet wird, damit ich wieder ab und zu mir was gönnen kann...

In diesem Sinne...

Beliebte Posts