Muß das sein?...

Jedes Jahr werden im Herbst die neuen Modelle für das kommende Jahr vorgestellt. So weit, so gut.
Aber was Yamaha sich für sein neues Flaggschiff  MT10  ausgedacht hat - man waaas et nich...
Auf den ersten Blick sieht das etwa so aus...
Auf den zweiten....auch nicht besser...
Also, wenn man es nicht wüsste, könnte man meinen, daß die Entwickler und Designer von Yamaha zuviel DVD´s der Roboteraliens angeschaut haben. Diese Entwicklung fing ja die letzten Jahre eigentlich bei BMW an, aber die Japaner haben noch eine Schippe drauf gelegt.
Das Design der "neuen" Motorräder geht seit einigen Jahren von Windschnittig/-schlüpfrig eher zu zerklüftet und verbastelt. Wenn ich bedenke, was heute an einem neuen Motorrad alles abgebaut werden muß, um irgendwelche Inspektionsarbeiten zu ermöglichen...das kostet wertvolle Arbeitszeit.

Auch an der Tengai ist einiges im Argen was Bastelfreundlichkeit betrifft. Sicher mit Gynäkologenhänden kann man die Zündkerze wechseln, besser und sicherer ist es aber, wenn der Tank abmontiert ist. Und für den müssen die Seitenteile, Sattel, Verkleidung somit auch die Cockpitverkleidung runter. Dann kommt man relativ gut an die einzige Kerze...für Weltreisenden eher ein Fiasko. Weil, wir vermuten es, auch evt. Koffer und Gepäck für die Demontage runter muß.

Sicher, viele Motorräder sind dank Ihrer Konstruktion, Schrauberfreundlich ausgelegt. Aber ich glaube, daß diese Prämisse für die Verkäufer der Bikes eher nebensächlich ist. Sie wollen innovativ, modern und Lifestyle haben/sein bzw. darstellen.

Ein gutes Beispiel dafür ist der Scrambler von Ducati. Den gibts ja in vielen Variationen und Ausführungen. Aber eins haben alle gemeinsam: Sie sind extrem klein und leider nicht durchdacht für den Alltagsgebrauch.
Ich habe mir mehrere Scrambler auf verschiedenen Austellungen/ Saisoneröffnungen angeschaut. Jedesmal waren die Alutankblenden verbeult. Lenkerposition eher verkniffen statt lässig. Unschön eben. Die Sitzposition ist natürlich Größenabhängig, aber bis jetzt habe ich nur bei eher kleinen Mitmenschen eine "gute" Sitzposition erkennen können.
Andererseits ist der Motor relativ frei und gut zugänglich. Gut so. Allerdings ist der Motor wieder mal eine "alte" Konstruktion, d.h. die Desmotronic Ventilsteuerung und deren -einstellung ist ne haarige und langwierige Sache...also auch nicht Weisheits letzter Schluß...

Naja, genug gejammert, irgendwas ist ja immer an den guten Stücken.

Ich merke, die Bikelose Zeit nagt jetzt schon an meinen Nerven...

In diesem Sinne...


Beliebte Posts