Au T O ....

Das Auto...vorne mit Au, hinten mit o und in der Mitte T wie Teuer...
Stand der Dinge:
Der Smart ist so gut wie zerlegt. Das schuldet daher, daß der Schrauber sich wirklich reingehangen hat..haha..
Jeden Stellmotor hat er durchgemessen...nix auffälliges. Bis auf den Motor, der die Gänge sortiert. Dieser wird durch eine Platine angesteuert, welche am tiefsten Punkt der Fahrgastzelle angeschraubt wurde. Und genau das ist der Fehler, welchen die damalige Smart Ingineure wohl nicht bedacht haben. Ein Auto ist etwas, was man draussen bei jedem Wetter bewegt. Und so kann (!) es passieren, daß Feuchtigkeit ins Fahrzeug kommt. Und wo sammelt sich das? Genau.
Diese Platine hat es zerschossen. Und weil wir keine halben Sachen machen, hat es gleich den besagten Stellmotor auch gleich mal gebraten.
Somit sind wir für den Stellmotor (das alte Teil liegt übrigens unter der linken Kante vom Smart) bei ca. 400 Teuronen. Die Platine selber kostet beim freundlichen Smartcenter des Vertrauens 200 €.
Diese hab ich aber über das www günstiger gekauft. Ist halt noch nicht geliefert.
Die zugehörigen Stecker übrigens, muß man entweder noch aufwändig reinigen, oder ich warte bis März, dann sind sie nämlich wieder bei Smart/ Mercedes lieferbar....toll nicht?
Und so hangle ich mich jetzt mit verschiedenen Modellen an Autos aus der Familie ins Geschäft.
Dort wirds auch noch lustig, weil ich mich jedes mal mit dem unterschiedlichen Nummernschild beim Werksschutz melden muß, damit ich keine Parkkralle kassiere...

Zur Messe in Friedrichshafen hat es leider nicht geklappt, da einer der geplanten Mitfahrer wohl Samstag keine Zeit hatte. So kniff der dritte im Bunde, und ich, mangels eigenen fahrbaren Untersatz, war der Angeschixxene.
Ich hätte gern mal eine Runde über eine große Messe gemacht...hat leider nicht sollen sein.

In diesem Sinne...

Beliebte Posts