Kalt, die 2. ...

Heissa ,es ist Winter. Alles weiß um uns herum. Ok, die Straßen sind eher braun vom Matsch des Schnees und des Streusalzes. Früher war das doch so schön Rosa? Färbt man das nicht mehr? Oder wird das Zeug nicht mehr heimlich in den Salzstreuer gefüllt?
Des Nächtens haben wir so lockere - 18° C. So richtig was für uns Warmduscher. Ja, ich gebe zu, ich finde Kälte suboptimal, um nicht zu sagen Sch....!

Das neue Jahr ist grad mal ein paar Tage alt, der Weihnachtsbaum ist auf die Terrasse schmucklos umgezogen, im Hausflur stehen viele Winterstiefel und tropfen vor sich hin...und schon hab ich den Motorradblues.
Da hilft auch nicht, daß ich grade in der Garage nach dem Schneeschaufeln gesehen habe, daß Schmelzwasser vom Auto am Boden ne ordentliche Eisschicht gebildet hat. Das glatte Scheißzeug streckt die Finger nach meinem Möpi aus...ungeheuerlich. Ich hoffe es rächt sich nicht, daß ich die Batterie im Moped gelassen hab. Blickkontrolle letzte Woche war ok, sie schläft tief und fest.

Für die anstehende Motorradsaison gibt es ja in homöopatischen Dosen Linderung. Die Motorradmessen im Frühjahr. Bei uns gibt es die Wheelie Messe. Dort kann man dann die auf Entzug lebenden Junkies treffen, die am liebsten auf jedes Motorrad sitzen wollen, um DAS Gefühl wieder zu haben.
Messebesucher, die trotz des Wetters mit dem Motorrad anfahren, werden respektvoll begrüßt und neidisch beäugt.
Dieses Jahr hab ich ein bisschen Streß mit dem Termin. Samstag wäre noch ne Option, weil Sonntag ist Kultur mit einem Musicalbesuch in München angesagt. Tanz der Vampire. Hab ich zwar schon mal gesehen, aber in einem anderen Leben.
Muß nun meine Bikerkumpels auf Samstag umswitchen...ob das klappt?

Immer noch keine neue Nachricht von der Schrauberfront. Ich muß da mal anrufen, und ein gutes neues Jahr wünschen...proforma.

Achja, das Wintergrillen ging ohne Erfrierungen über die Bühne. Im überdachten Carport wurden Wärmefeuer in Flammkörben entfacht, ein Gasheizgebläse wurde aufgestellt. Glühwein und warme Würstchen halfen auch. Für mich gabs die vegetarische Variante...ging auch ganz gut. Auf das Colaweizen hab ich aber dann doch verzichtet. War zu kalt für Kaltgetränke. Nach 2 Stunden des Beine in den Bauch stehens (war sozusagen ne Stehparty) haben meine Knie dann ordentlich kapituliert. Trotz IBU 800 taten sie ordentlich weh. Auf dem Heimweg habe ich jeden Schritt mitgezählt. 526 Schritte bis nach Hause. Auto natürlich ein nogo...
Da ich am Tag geholfen habe, ein Haus innen zu streichen, war meine Schmerzgrenze wortwörtlich erreicht. Nur noch aufs Sofa und Beine hochlegen war das Ziel.
Nach einer Nacht geht es aber dann meist schon wieder.
Bleibt mir wohl doch nichts übrig, als mich mit einer Operation der Knie mal intensiv zu befassen, nachdem mir heute auch gesagt worden ist, "ich laufe komisch...". :-/

In diesem Sinne...

Beliebte Posts