Was wäre wenn?...

Ich muß der Tatsache ins Auge sehen. Die Tengai ist nunmal Baujahr 91 und somit im nächsten Jahr 23 Jahre alt. Sicher sind die relevanten Verschleißteile regelmäßig ausgetauscht und die Maschine unter meiner Obhut immer gut gepflegt worden. Aber was ist, wenn nun die Reperaturen Überhand nehmen, oder nicht mehr durchführbar sind? Vom Sinn, in eine praktisch wertlose Maschine Reperaturrechnungen von 2-300 € zu investieren, reden wir hier gar nicht. Die Gute besitzt sozusagen Bestandsschutz. Auch werde ich sie nach Möglichkeit nie verkaufen. Sie soll bei mir bleiben. Sozusagen als Gnadenbrot bei guter Pflege weiterhin bestehen.

Aber was kommt danach? Sicher hab ich Träume von mehreren Zylindern, in V oder in Reihe - egal. Aber was kann ich realisieren, und was ist für mich das Optimum an Leistung/ Performance und bezahlbar?
Ich habe eine engere Wahl getroffen. Entweder Kawasaki Versys 650 (ist bezahbar im Unterhalt...ob es allerdings eine gute Gebrauchte gibt, steht noch in den Sternen) oder doch lieber was Größeres und Englisches. Eine Triumph Tiger 800XC wäre dann der größte Traum. Leider ist das finanziell ne harte Nummer.

Neuerdings gibts auch neue Modelle auf dem Markt. Yamaha MT-09...leider fast zu naked.
Oder Suzuki V-Strom 1000....gibts eigentlich noch nicht, aber in 2-3 Jahren vielleicht als "junge Gebrauchte" zu haben.

 Das sind nun die Gedanken, die mir mit Blick auf andere Maschinen durch den Kopf gehen.
Aber das sind alles noch ungelegte Eier.....also Abwarten...

In diesem Sinne...

Beliebte Posts