Sinnvoll oder nicht?...

Für das Treffen im Harz habe ich mir Gedanken gemacht, wie ich die doch immerhin fast 500km Anfahrt ohne Krampf im Handgelenk, bzw. kribbelige Finger über die Bühne bekommen. Es gibt die verschiedensten Hilfen für lange Strecken, meist aus Ami-Land kommend, da dort unsere Entfernungen ein Witz sind...
Es gibt:
https://www.youtube.com/watch?v=1Ja_0EvjNXA

https://www.youtube.com/watch?v=nPYoTkTJ8Js

https://www.youtube.com/watch?v=YI_GACkYPZA

Nur um einige zu nennen...die Liste besteht nicht auf Vollständigkeit...

Oder: Man bastelt sich was...

https://www.youtube.com/watch?v=232I3xBjuhs

Ich habe es sogar noch einfacher. Da ich schon einen sogg. Throttletwister besitze ( für die Kurzstrecke unnötig wie ein Kropf ), kann ich diesen einfach und unkompliziert benutzen.


Wenn ich diesen Hebel an die Innenseite des Gasgriffs setzte, dann nach vorne drehe, blockiert er auch den Rückzug des Gasgriffes und ermöglicht so ein ständiges Tempohalten ohne die Hand dauernd geschlossen um den Griff zu haben. Sollte ich vom Gas gehen müssen, ist die Hebelwirkung so gering, daß durch das Schließen des Gasgriffes der Hebel verrutscht, und so seine Funktion verliert.
Habe das ganze auch schon mit einem großen Kabelbinder getestet, Funktionsprinzig gleich, klappt bestens.
Da verlieren die 500 km langsam ihren Schrecken. Mit dem Airhawk Sitzkissen bin ich also bestens gerüstet.

In diesem Sinne...

Beliebte Posts