Mal wieder...

Leider bin ich schon wieder der Lee Marvin vom Dienst. Wie beim letzten mal hab ich eine Reibeisenstimme und rotze durch die Gegend. Dem Erfinder des Tempotaschentuches sei ein Denkmal gesetzt. Warum es mich jetzt kurz vor Weihnachten und natürlich auch wieder im Urlaub erwischt hat? Keine Ahnung. Die letzten Jahre war ich erstaunlicherweise nicht Schnupfenkrank. Ok, die Nase war ab und zu mal nicht einsatzfähig, aber das hab ich immer der Umstellung auf die trockene Heizungsluft geschoben. Und mein Nasensprayverbrauch hat sich die Jahre auch wieder normalisiert.
Ich hatte schon Zeiten, da hab ich das ganze Jahr über regelmäßig Nasensprays konsumiert...und ja, ich weiß das es eine Sucht ist. Aber ich habe schon mehrere Suchten erfolgreich selbst bekämpft.
Wenn jetzt ein Schnupfen da ist, brauch ich es auch nur Abends zum einschlafen, und nehme dafür auch die Kindervariante mit möglichst wenig Wirkstoff.
Seit meiner versauten Nasenscheidewand- Op in jungen Jahren ist halt die rechte Nasenöffnung anfällig für Austrocknung und Anschwellung. Und wer schon mal bewusst durch die Nase Atmet, der wird merken, daß wenn ein Nasenloch nicht funktioniert, daß das andere doppelt soviel Luft einfahren muß...ätzend zum Einschlafen.
Aber dieses Manko schafft mir praktisch schon den Jahresabschluss. Da ich vor Weihnachten Urlaub habe, muß ich erst wieder am 7. Januar in der Firma aufschlagen.
Somit kann ich mich ganz auf die Genesung konzentrieren und mit frischer Kraft neue Taten ins neue Jahr stürzen.

In diesem schnupfigen Sinne...

Beliebte Posts