Salz in die Wunde...

Jaja...gebt es mir nur!
Im vorherigen Blog schrieb ich von den Salzbombern. Heute möchte ich mich nochmal beschweren. Dem geneigten Motorradfahrer ist das augenblickliche Wetter schon Strafe genug. Temperatur tagsüber eigentlich erträglich, aber morgens alles gefroren bis hin zur Straßenglätte - alles dabei.

Und neben den Prospekten die den Briefkasten füllen, hat die tägliche Tageszeitung noch ein Extra aufzuwarten. Die Ausgabe Extra. Gibts alle vierteljahr und ist eingentlich eine Zeitung über die Angebote der örtlichen Firmen und Handwerker. Aber hier und da gibts auch interessante Themen.
Dieses mal: Motorrad ausmotten!
Und weil das ja noch nicht genug der Schmach ist, ist auch noch ein Motorrad abgebildet, welches die letzte in Deutschland angebotene Form meiner KLR ist.
Wie soll ich da denn meinen Wunsch beherrschen, nicht sofot in die Garage zu rennen, die Abdeckung wegzureissen und die Tengai in das schwindende Licht des  Tages zu zerren?
Im Text wird auch noch beschrieben wie man vorgehen soll - das ist FOLTER!

Heute morgen war es wieder unter 0° und dezent glatt. So kann ich nicht arbeiten, bzw. in die Arbeit fahren. Mittags leichter Regen (pppft) bei etwas Sonnenschein (rrraaaah)...
Selbst wenn ich die Tengai in den Carport verpflanze, ist das ja noch nicht eine Garantie, daß sie auch auf der Straße läuft. Und in der Garage steht sie halt doch etwas geschützter...*seufz*

So kann ich nur hoffen, daß der Frühling sich an seine Termine hält. Immerhin blühen schon die Krokusse im Garten.

In diesem Sinne...

Beliebte Posts