Ebay und die Lieferungen...

Normalerweise läuft das bei ebay folgendermaßen ab: Man findet was schönes, kauft den Artikel, wenn es keine Auktion ist, bezahlt im besten Fall mit Paypal und wartet auf das Paket. So dachte ich auch. Aber jetzt weiß ich, daß man auf mehr achten muß, als auf die richtige Lieferadresse.
Sicher habe ich alles noch mal kontrolliert als ich den Abschlussbutton gedrückt habe. Daher war ich auch der Meinung alles läuft bestens. Pustekuchen. Der Onlinehändler nimmt nicht die Lieferadresse wie angegeben (wofür muß ich die dann angeben?) sondern nimmt die bei Paypal hinterlegte...

Sicher möchte der Verkäufer klare Angaben für sein Geschäft haben. Aber warum kann ich dann verschiedene Adressen angeben? Macht das ganze doch nur verwirrender.

Leider ist jetzt mein Paket an meiner Heimatadresse angekommen. Selbst die Paketrückverfolgung hat mir nix gebracht. Dort steht nämlich "zugestellt". Auch die Unterschrift bringt mir nix, weil ich im Haus neue Mieter habe. Die kenne ich noch nicht. Werde ich nun aber wohl bald...
Erst ein Anruf bei GLS bringt Klarheit. Aber auch erst, als wir die Postleitzahlen abgleichen... Dieser Anruf war natürlich nicht kostenfrei...

Ergo: beim nächsten Einkauf online besser das Kleingedruckte lesen, auf die AGB´s achten und hoffen, daß das gekaufte dann wirklich bei mir ankommt.
Ich frage mich, wie Leute handeln, die Paket an ihren Arbeitsplatz liefern lassen....

In diesem Sinne...

Beliebte Posts